Win-win-Situation: CyberPrävention macht’s möglich!

27. April 2018

Schon gewusst? Durch richtige Vorsorge und einen gesunden Lebensstil könnte sich jeder Bundesbürger um ein Jahr biologisch verjüngen. Darüber hinaus könnten um die 10 Milliarden Euro an Gesundheitskosten eingespart werden, selbst wenn Krankenkassen Präventionsprogramme finanziell unterstützen [1]. Worauf warten wir also noch? Auf die richtige Win-win-Situation – und zwar mit CyberPrävention und der AOK Nord West!

Unser Cyberpräventions-Programm – Fit & Gesund in nur 80 Tagen – ist zertifiziert nach § 20 von der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) und ermöglicht durch die Zertifizierung eine volle Unterstützung von nahezu allen Krankenkassen. Für Fitnessstudios bedeutet CyberPrävention eine Angebotserweiterung, die eine ganz neue Zielgruppe erschließt. So weit, so gut. Wir wollten aber noch eine Schippe oben drauf legen und haben uns auf die Suche nach einer Kassenkooperation gemacht: Unser Kooperationspartner AOK Nord West finanziert das virtuelle Präventionstraining zu 100 Prozent. Kurz: Mitglieder der AOK Nord West bekommen unsere professionellen Rückenkurse komplett erstattet! Eine so gute Nachricht darf aber nicht nur in einem stillen Kämmerchen beschlossen werden – sie muss in die Welt hinausgetragen werden: In unserem Aushängeschild, dem Fitnessclub Sports Place, haben wir CyberPrävention implementiert und ein Präventions-Event mit der AOK Nord West veranstaltet. Die Resonanz: Gewinn für Fitnessstudios, Endkunden und Krankenkassen.

Kassenkooperation lockt breites Publikum

Vielen Menschen fehlte vor einigen Jahren noch der Anreiz, um zu Präventionssport aufzuraffen. Zahlt die Krankenkasse den Kurs, motiviert es Betroffene und lockt Scharen an. Die Implementierung von CyberPrävention in Fitnessstudios bietet Präventionskandidaten flexibles Rückentraining rund um die Uhr, entweder im CyberMoves Raum des Studios, oder aber auch via Online Portal von zu Hause. „Mit unserem Kooperationspartner AOK Nord West können wir jetzt noch mehr Menschen für Präventionssport begeistern und unseren Teil zu einer fitteren und gesünderen Gesellschaft beitragen. Menschen, die sich bisher noch nicht von einem Fitnessstudio angesprochen gefühlt haben, schnuppern durch CyberPrävention ungebunden in diese Welt und finden eventuell auch langfristig Gefallen daran“, erklärt CyberConcept Geschäftsführer Marc Jürgens.

Mit einem „Präventionstag“ werben

Dem Rücken etwas Gutes tun: CyberPävention

Der Fitnessclub Sports Place in Münster nutzt CyberPrävention seit kurzer Zeit mit zunehmendem Erfolg. Viele Nichtmitglieder haben sich bereits für das Präventionsprogramm im Sports Place angemeldet. Um noch mehr Menschen anzusprechen, wurde gemeinsam mit der AOK Nord West ein Präventionstag veranstaltet, an dem die Türen des Sports Place allen Interessierten geöffnet wurden. Rund um das Thema Präventionskurse und CyberPrävention konnten sich Besucher aus fachmännischer Hand beraten lassen und sich selbst von der Cyberinstallation überzeugen. „Mit CyberPrävention gewinnen alle: Die Fitnessstudios, Menschen mit Rückenbeschwerden und letztendlich auch die Krankenkassen, wenn dadurch Gesundheitskosten eingespart werden können. Eine bessere Werbemöglichkeit kann es nicht geben“, stellt Jürgens zufrieden fest.

 

 

[1] https://www.hsh-nordbank.de/media/pdf_3/marktberichte/branchenstudien/gesundheitswirtschaft/201708_standpunkt_hshnordbank_praevention.pdf

 

Bilder: CyberPrävention: AOK Präventionstag im Fitnessclub Sports Place

© Carsten Strübbe, www.cyberconcept.de