Trittfrequenz

Die Trittfrequenz (Cadence, abgekürzt CAD) ist beim Radfahren die Anzahl von kompletten Pedalumdrehungen pro Zeiteinheit, die meist in Umdrehungen pro Minute (1/min) angegeben wird. Je höher die CAD, desto niedriger ist der Kraftaufwand pro Umdrehung. Bei niedrigen Trittfrequenzen ist beim Treten ein großer Kraftaufwand nötig, was zu einer hohen Muskelbelastung oberhalb des Ausdauerbereiches führt. Wird zu starker Druck auf die Gelenke ausgeübt, ist die Belastung von Bändern, Sehnen und Gelenkknorpel zu hoch, was zu Entzündungen und oder weiteren Verletzungen führen kann. Eine höhere Trittfrequenz sorgt für weniger Tretkraft. Zum einen werden so die Gelenke geschont und zum anderen ist es für den Muskel effektiver, wiederholt angespannt und entspannt zu werden. Um bestmögliche Trainingsergebnisse zu erzielen, muss individuell die optimale Trittfrequenz definiert werden. Bei optimaler Trittfrequenz wird bei gleicher Leistung am wenigsten Sauerstoff und/oder die geringste Herzfrequenz benötigt.