Lösungen für Studios

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, CyberFitness in Fitnessstudios zu implementieren: Training in separaten Kursräumen oder in akustisch abgeschirmten Bereichen auf der offenen Studiofläche, Monitor-Panel oder Leinwand, Einzel- oder Koppelinstallationen etc.

Hier einige Beispiele für Module möglicher Studiolösungen:

  • SilentClasses ermöglichen virtuelles Kurstraining mitten im Studiobereich mittels Kopfhörer.
  • Individualisierter Zugang zum Online-Studio www.cyberfitness.tv mittels Gutscheine für Studiomitglieder.
  • OnDemand-Classes: Studiomitglieder können den Kurs ihrer Wahl mittels Knopfdruck starten.
  • OnDemand-Display: Ein hochwertiges interaktives Panel, das Informationen zu Kursen (Auch live-Kurse einspielbar) anbietet und die vorgenannte OnDemand-Technologie einbindet.
  • Individualisierte CyberClasses – häufig für Studioketten interessant. Das Filmstudio und die Ausstattung der Presenter ist im Corporate Design des jeweiligen Studios gebrandet.
  • Koppelinstallationen sparen Platz und erhöhen die Auslastung der Studiofläche. Beispiel: CyberMoves und CyberRowing als Zweier-Installation in einem Kursraum.
  • Gebogene Wände im Outdoor-Look zum Abschirmen der Cyber-Installationen.
  • Gemafreie Kurse, um Bürokratie und Kosten zu sparen.
  • etc.

Aus all diesen Modulen können sich Studios ihre individuelle Installation zusammenstellen. CyberConcept schaut sich die Gegebenheiten vor Ort an und berät bei der Entscheidung.