A B C E F G H I K L O P R S T U

A


Bei der aeroben Energiegewinnung wird Traubenzucker zu Kohlendioxid und Wasser abgebaut. Daraus ergibt sich eine große Energieausbeute. Die Nebenprodukte werden auf natürlichem Wege ausgeschieden: Kohlendioxid wird ausgeatmet und Wasser über die Harnwege oder die Schweißdrüsen abgegeben.

Der Begriff „Anaerobe Schwelle“ (auch „Laktatschwelle“ genannt) kommt aus dem Bereich der Sportmedizin und kennzeichnet den Punkt, an dem der Körper seine eigene Energiegewinnung nicht mehr aus dem Sauerstofftransport durch das Blut sicherstellen kann. Im Ruhezustand wird der Energiebedarf des Körpers vollständig durch den aeroben Stoffwechsel gedeckt. Je nach steigender Belastungshöhe, gewinnt der Körper die umzusetzende Energie jedoch aus anderen Quellen. Erreicht ein Organismus die anaerobe Schwelle, stehen Bildung und Abbau von Lactat an der Gleichgewichtsgrenze ("Steady State"), in welchem Bereich die relativ höchste Belastung langfristig durchgehalten werden kann. Belastungen oberhalb der anaeroben Schwelle führen zu einem ... Mehr erfahren

B


Bauch Beine Po ist eine Disziplin von CyberMoves, die die genannten Körperbereiche intensiv trainiert. Diese Bereiche gelten häufig als Problemzonen, weil hier schnell Fettpolster ansetzen. Gezieltes Training an Bauch, Beinen und Po fördert den Muskelaufbau an diesen Körperarealen, was zu einer Reduktion des Fetts und zu einer Straffung der Haut führt.  

Der Begriff Bodyshaping umfasst das Training, das auf die Modellierung des Körpers nach einem vorgegebenen Schönheitsideal abzielt. Als Gegenstück zum Bodybuilding der Männer wird Bodyshaping meist von Frauen betrieben. Körperteile, die trainiert werden sollen, werden vor dem Work-Out zusammen mit einem Trainer definiert. Anhand dieser Zielsetzung kann der Sportler das perfekte Training für sich ermitteln.  

C


Cardio-Training ist eine Trainingsform, bei der große Muskelgruppen durch Ausdauertraining in Bewegung gehalten werden. Dadurch wird vor allem das Herz-Kreislauf-System und die Atmung angeregt, was zu einem guten Gesundheitszustand beiträgt. Ziel ist es, die eigene Ausdauer zu erhöhen, das Immunsystem zu stärken und das Blutbild zu verbessern.

CyberMoves´ sportliche virtuelle Kampfdisziplin Combat ist eine Disziplin von CyberMoves, die Übungen des Kampfsports mit Tanz-Elementen vereint. Der Teilnehmer setzt Schlag- und Tritttechniken ein, die ihm in den ersten Minuten erläutert werden. Im Folgenden zeigt der Presenter eine Choreographie an Bewegungsabläufen, die im Laufe der Class erweitert und variiert wird. Die Musik gibt Tempo und Rhythmus vor. Combat gehört zu den beliebtesten CyberMoves-Sportarten.  

Als Crosstraining wird das Trainieren auf einem Crosstrainer (Ellipsentrainer) bezeichnet. Crosstrainer bestehen aus einem Schwungarm, der durch waagerechte Pedalarme angetrieben wird. Senkrecht stehende Armstangen sind noch zusätzlich damit verbunden, um den gesamten Körper beim Training zu aktivieren. Die Bewegungsform ähnelt der des Gehens, ist aber gelenkschonender.  

Die CyberBox ist unser Rechner, der fest beim Kunden installiert wird und Bestandteil des Startpakets ist. Darauf befindet sich neben der eigens entwickelten Easy-Client-Software auch das Filmpaket des jeweiligen Produkts. Als Unternehmen mit digitalem Schwerpunkt setzen wir stets auf modernste Technologien und passen die verbaute Hardware aktuellen Standards an. Der 19“ Industrierechner ist auf 24/7 Nutzung ausgelegt und kann jahrelang beschwerdefrei durchlaufen. Wir bieten einen stylischen abschließbaren Cube für den Rechner an, der sich aber auch in alle gängigen Audioracks einbauen lässt.  

Die verschiedenen Trainingsprogramme von CyberConcept, wie beispielsweise CyberCycling oder CyberMoves, bestehen aus vielen verschiedenen unterschiedlichen Classes. Jede einzelne Class bietet abwechslungsreiche Trainingseinheiten an. So wird beispielsweise CyberMoves in Yoga, Pilates und viele weitere Kurse eingeteilt. Durch die Vielzahl an verschiedenen Kursen besteht für die Sportler die Möglichkeit, ganz gezielt nach ihren Interessen diese Classes zu besuchen.

(Auch Presenter, Instrukteur, Instructor) Jedes Video wird von einem erfahrenen, digitalen Instrukteur angeleitet, der zusätzlich zu den klassischen Ausbildungen speziell für CyberFitness geschult wurde. Über einen Bildschirm oder eine Leinwand kann er nahezu lebensgroß Kurse leiten und die richtigen Bewegungen präsentieren.  

CyberCrossing ist das erste virtuelle Trainingskonzept für das laut beliebteste Fitnessutensil in Deutschland: Den Cross- bzw. Ellipsentrainer. Studien zufolge wird in Fitnessstudios kein anderes Gerät so häufig und gerne genutzt. Der Grund darin liegt in den runden, gelenkschonenden Bewegungen, die den gesamten Körper einbinden. Fakten rund um den CyberCrossing: - Beliebtestes Fitnessgerät im Ausdauerbereich (70 Prozent Marktanteil) - Einbindung des gesamten Körpers in den Bewegungsablauf - Trainiert neben Ausdauer und Muskulatur auch koordinative Fähigkeiten - Gelenkschonung durch fließende, abgerundete Bewegungsabläufe - Zielgerichtetes und hocheffizientes Training für schnelle Fettverbrennung mit Funfaktor - Classes zwischen 30 und 90 Minuten - Eine Strecke besteht aus mehreren ... Mehr erfahren

Im bundesdeutschen Schnitt wird der Spinning Raum nur 1 bis 1,5 Std. pro Tag genutzt, obwohl die tägliche Öffnungszeit im Schnitt bei 16 Stunden pro Tag liegt. Das heißt, viele IndoorCycling Räume stehen 14,5 bis 15 Std pro Tag leer. Genau in diesen Zeiten erhöht CyberCycling erheblich die Auslastung Deines Spinning Raumes und ergänzt vorhandene, personell geführte Kurse auf attraktive Art und Weise. Binde aktiv Deine Mitglieder durch eine vergrößerte Angebotspalette, denn ab jetzt kannst Du auch in den Rand- und Nebenzeiten ein attraktives Kursprogramm bieten. Deine Mitglieder erleben eine einzigartige Freiheit, wenn Sie über das OnDemand ... Mehr erfahren

CyberFitness ist der gängigste Begriff für virtuelle Kurse in der Fitnessbranche. CyberConcept hat diesen Begriff seit 2008 geprägt und ist seither an der Entwicklung der Technologie maßgeblich beteiligt. In virtuellen Kursen wird ein vorher abgefilmter Presenter vor einer Gruppe oder Einzelperson über ein Medium, wie TV oder Leinwand, abgespielt und gibt Instruktionen über den Zeitraum der Kurslänge. Die Inhalte unterscheiden sich nicht von gängigen Livekursen.

Dieses Modul aus unserer Produktreihe ist die ideale Ergänzung zum Livekurs und bietet die Möglichkeit des Double-Coachings: zwei kompetente Trainer stehen Deinen Mitgliedern zu Verfügung – der virtuelle Trainer zeigt die Übungen und Deine Trainer können korrigierend und unterstützend eingreifen. Somit erhöht sich das Kurserlebnis Deiner Mitglieder um das Vielfache. Darüber hinaus nutzt Du Deinen Kursraum über die Vormittags- und Abendzeiten hinaus wirtschaftlich und kannst Deinen Mitgliedern rund um die Öffnungszeit Kurse anbieten, die sie sich sogar selbst auswählen und starten können. Standartmäßig sind im CyberMoves GEMA-freien Filmpaket über 60 Classes: Bauch-Beine-Po CoreWork  TotalBodyWorkout FatAttack  Rückenfit ... Mehr erfahren

Abenteuer-Flair und Outdoor-Feeling beim Indoor-Sport: CyberRowing ist das virtuelle Rudertraining von CyberConcept. Eine Strecke besteht aus mehreren Tracks mit verschiedenen Belastungen, die der Teilnehmer über das Interface am linken Bildrand sieht. Der Presenter gibt Anweisungen zu den Streckenabschnitten und achtet auf eine saubere technische Umsetzung. Die Rudergeräte stammen von der Firma WaterRower®. Das Besondere an ihnen ist, dass sie mit einem Wassertank bestückt sind, der ein Rudern gegen Wasser möglich macht. Die Bewegungen fühlen sich sehr viel authentischer und geschmeidiger an als beim sonst üblichen Rudern gegen Metall-Widerstand. Die CyberRowing-Videos bestehen zum größten Teil aus den CyberConcept-typischen ... Mehr erfahren

Herzlich willkommen beim Glossar-Eintrag für CyberTraining. Den Artikel, den Sie suchen, finden Sie unter virtuelle Fitness. Viel Spaß auf unserer Seite!

E


Seit bereits 10 Jahren wird an der eigens programmierten Hightech Software gearbeitet und diese stetig verbessert. Wir geben uns nicht mit einem Stand zufrieden, sondern entwickeln uns und unsere Produkte anhand der neuesten technischen Standards. Mit der Software lässt sich auf einfachste Art und Weise ein Kursplan via Drag’n’Drop erstellen und als PDF exportieren. Kursplanerstellung war noch nie so einfach!

F


Durch das Training mit CyberConcept wird der Stoffwechsel angeregt. Dadurch wird Körperfett auf eine gesunde Weise reduziert. Ein Training im mittleren Belastungsbereich ist optimal für die Fettverbrennung. Hierbei ist die absolute Menge an verbrannten Fettsäuren größer als bei einem vergleichbar langen aber weniger intensiven Fettstoffwechseltraining.  

Alles aus einer Hand: Full-Service für Fitnessstudios von CyberConcept Mehrere Dienstleister zu jonglieren kann eine zeitfressende und schwierige Aufgabe sein. Deswegen bietet CyberConcept den vollen Service rund um virtuelle Fitness aus einer Hand: Beratung, Konzept, Installation, Filmproduktion, sportwissenschaftliche Konzeption, Personal Training, Software-Lösungen, Musikproduktion, Online-Portale und sogar Vermarktung der CyberFitness-Installationen der jeweiligen Studios. Dafür ist das Team von CyberConcept multidisziplinär besetzt: Marketing-Berater, Multimedia-Produzenten, Informatiker, Personal Trainer, Sportwissenschaftler, Betriebswirte, Studiobetreiber und mehr arbeiten hier Hand in Hand.

G


Fitnessstudios unterliegen bei der akustischen Beschallung ihrer Räumlichkeiten einer GEMA-Pflicht - und somit auch Fitnesskurse. Die Bürokratie und Unübersichtlichkeit über die Kosten sind häufig unbequem. Daher hat CyberConcept GEMAfreie Kurse produziert: Das CyberMoves Startpaket beinhaltet ausschließlich GEMAfreie Classes - dafür stellen wir unseren Kunden auch gerne ein Zertifikat aus. Lediglich die Sonderstaffeln und die Classes der CardioConcepte sind GEMApflichtig. Wie unter Silent Sytem beschrieben, gibt es den sog. „Kopfhörertarif“, der deutlich günstiger ist. Um in unseren Classes ein besonderes Musikerlebnis zu bieten, haben wir uns zusätzlich einen absoluten Profi an Bord geholt: Der bekannte DJ Dune, der ... Mehr erfahren

Jedes Gerät kann individuell den Bedürfnissen des Sportlers angepasst werden. Neben Position und Stellung einzelner Komponenten können auch Widerstände jederzeit nachreguliert werden. Die Einstellung am Gerät ermöglicht und unterstützt auch unterschiedliche Bewegungsarten. Beispiel CyberCrossing: Die Free-Technik wird durch eine Steigungssimulation unterstützt.

H


Das Herz-Kreislauf-System ist existenziell für den menschlichen Körper. Die Organe werden mit Sauerstoff versorgt und Nährstoffe in das Gewebe transportiert. Deshalb sollte man dieses System durch gezieltes Training fit halten. Nach einiger Zeit stellen sich dadurch positive Effekte ein: Ein geringerer Ruhepuls, ein gesünderer Blutdruck und verbesserter Fettabbau. Das Herz-Kreislauf-System wird trainiert durch Cardio-Übungen, wie beispielsweise beim CyberCycling oder CyberCrossing angeboten werden.  

I


Der Begriff IndoorCycling umfasst ein Trainingsprogramm auf stationären Fahrrädern. Vor allem im Bereich des Ausdauersports sind Indoor-Bikes sehr beliebt und dienen häufig der Leistungsüberprüfung. Durch den relativ geringen Platzaufwand, den solche Fahrräder benötigen, kann man IndoorCycling nicht nur im Fitnessstudio betreiben, sondern auch zu Hause. Das Online-Fitnessstudio www.fitness-zu-hause.de stellt verschiedene Kurse zur Verfügung.

K


Als Full-Service-Anbieter offeriert CyberConcept ganze Studiokonzepte aus einer Hand. Die Konzepte können sich vom virtuellen Training auf der offenen Trainingsfläche in akustisch abgeschirmten Installationen bis hin zur Raumgestaltung durchziehen. Auch das Vermarkten der Installation in der Region unterstützt CyberConcept mit Pressemitteilungen und hochwertigen Werbemedien. Um diese Beratungsleistung in hoher Qualität zu gewährleisten, arbeiten im Team von CyberConcept Marketing-Experten, Betriebs- und Volkswirte, Multimedia-Produzenten, Sportwissenschaftler, Personal Trainer, Unternehmensberater, Motivations-Coaches, Musik-Produzenten, Drehbuchautoren, Designer Hand in Hand zusammen. Ein großer Teil des Teams besteht selber aus Studiobetreibern, dadurch wird die Schnittstelle zur Praxis gewährleistet.

L


CyberFitness: Attraktive Lizenz-Modelle für Fitnessstudios Unsere CyberProdukte können im Rahmen einer Lizenz gebucht werden. Im monatlichen Lizenzbeitrag sind enthalten: 1. Film- und Musikrechte für die Vertragsdauer 2. regelmäßige Updates (4x im Jahr) neue Classes für jedes Produkt 3. Technischer Support 4. kompetente Ansprechpartner für Fragen bzgl. Marketing und Bewerbung der Produkte Die Laufzeiten sind variabel und können im Rahmen eines 12, 24 oder 36-monatigem Vertrages abgeschlossen werden. Hierbei ist 36 Monate die beliebteste und günstigste Variante. Bei unseren deutschen Kunden ziehen wir ganz bequem am 1. des Monats über das SEPA Mandat ein, so dass sie sich um nichts weiter als das ... Mehr erfahren

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, CyberFitness in Fitnessstudios zu implementieren: Training in separaten Kursräumen oder in akustisch abgeschirmten Bereichen auf der offenen Studiofläche, Monitor-Panel oder Leinwand, Einzel- oder Koppelinstallationen etc. Hier einige Beispiele für Module möglicher Studiolösungen: SilentClasses ermöglichen virtuelles Kurstraining mitten im Studiobereich mittels Kopfhörer. Individualisierter Zugang zum Online-Studio www.cyberfitness.tv mittels Gutscheine für Studiomitglieder. OnDemand-Classes: Studiomitglieder können den Kurs ihrer Wahl mittels Knopfdruck starten. OnDemand-Display: Ein hochwertiges interaktives Panel, das Informationen zu Kursen (Auch live-Kurse einspielbar) anbietet und die vorgenannte OnDemand-Technologie einbindet. Individualisierte CyberClasses – häufig für Studioketten interessant. Das Filmstudio und die Ausstattung der ... Mehr erfahren

O


Virtuelles Fitnesstraining auf Knopfdruck OnDemand heißt übersetzt „Auf Abruf“. Diese Technologie ist heute überall in unserem Alltag zugegen: Online-Banking und Videoportale sind Beispiele dafür. Virtuelle Fitness von CyberConcept ermöglicht auch Fitnesskurse „auf Abruf“. Das kann zu Hause über www.cyberfitness.tv sein, aber auch über das OnDemand-Display im Fitnessstudio. Auf Knopfdruck können Teilnehmer sich für einen bestimmten Trainer, Trainingsschwerpunkt, Trainingszonen oder eine bestimmte Dauer des Kurses entscheiden und den Kurs sofort starten. OnDemand-CyberClasses stehen im Gegensatz zu virtuellen Kursen, die nach einem festen Kursplan starten.  

P


Pilates ist ein Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur. Speziell Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur profitieren von diesen Übungen. Grundlage aller Übungen ist die Stärkung der Stützmuskulatur. Pilates ist durch seine fließenden Bewegungen sehr gelenkschonend und schult eine ruhige Atmung. Angeboten wird dieses spezielle Training durch die Classes von CyberMoves, unter anderem auch im Online-Fitnessstudio www.fitness-zu-hause.de Ein digitaler Trainer bringt den Kursteilnehmern die wesentlichen Prinzipien des Pilates bei: Kontrolle, Konzentration, Entspannung und Koordination.

R


Das Besondere an der RoadEdition ist, dass der Sportler Naturaufnahmen genießen kann, während der virtuelle Instrukteur weiterhin Anweisungen und Hilfestellungen zum optimalen Training gibt. Um dabei noch immer ein authentisches und wirkungsvolles Training zu gewährleisten, passen die realen Landschaften und Streckenprofile exakt zum aktuellen Song und der dazugehörigen Trittfrequenz.

S


Training mit Kopfhörern – besonders geeignet für die offene Trainingsfläche SilentClasses heißt übersetzt „stille virtuelle Kurse“. Bei dieser Technologie sind die Trainingsgeräte mit Kopfhörereingängen versehen, so dass keine akustischen Signale nach außen dringen müssen. Eine individuelle Lautstärke ist dabei für den Kursteilnehmer einstellbar. Häufig haben Fitnessstudios eine Regelung, nach der der Trainierende am Empfang nach Kopfhörern fragen oder auch eigene (einfache Klinke) mitbringen kann. Der Vorteil von SilentClasses liegt darin, dass andere Trainierende im Umfeld nicht gestört werden – die Technologie eignet sich daher ideal für eine Implementierung auf der offenen Trainingsfläche. Auch auf einer kleinen Trainingsfläche ... Mehr erfahren

SilentCycling und SilentCrossing sind Lösungen von CyberConcept, um Geräte auch in offenen Trainingsräumen zu positionieren, ohne andere Mitglieder bei ihrem Training zu stören. Mittels moderner Übertragungstechnologie und Kopfhörern gelangt der Sound direkt in die Ohren der Teilnehmer.  

Die Software ist eines der Herzstücke jeder guten virtuellen Fitnessinstallation. IT Lösungen von CyberConcept ermöglichen Video onDemand-Funktionen, Kursplanbestückungen und regelmäßige Updates: Das heißt, in konstanten Zeitabständen kommen neue Kurse zu den alten hinzu – veraltete Kurse werden gegebenenfalls ausgetauscht. Die Verteilung in die vielen hunderten Fitnessstudios, die Lizenznehmer von CyberConcept sind, geschieht vollautomatisch. So werden die Kurse nie langweilig, für die Mitglieder gibt es jederzeit etwas Neues zu entdecken. Aber auch während des Drehs verwendet CyberConcept speziell entwickelte Software, die es den Presentern jederzeit möglich macht, den gesamten Kursverlauf in einem Blick zu haben.

Zu jedem Produkt, egal ob CyberMoves, -Cycling, -Crossing oder -Rowing, gehört ein Startpaket. Dieses enthält folgende Bestandteile: 1. 19“ Industrierechner, von dem lokal abgespielt wird: die sogenannte CyberBox 2. Filmpaket 3. Clientsoftware zum automatischen Abspielen und Planen eines individuellen Kursplans 4. diverses Werbematerial (Standbanner / Flyer / Kugelschreiber) 5. Mitarbeiter Teamschulung im Anschluss der Installation Bei Kombi-Installationen, wenn zum Beispiel CyberMoves und CyberCycling in einem Raum stattfinden sollen, werden beide Filmpakete auf eine CyberBox aufgespielt. Die Produkte einer Kombi-Installationen sind frei wählbar.  

T


Kurse mit dem Titel „Total Body Workout“ vereinen Ausdauertraining und gezielten Muskelaufbau. Mit verschiedenen Trainingsmaterialien wie Kurzhanteln oder Gewichte werden gesteckte Ziele effizient erreicht. Dieses langfristige Programm wird durch Classes von CyberMoves angeboten.

Mit Hilfe des Touchdisplays und der OnDemand Funktion können Deine Mitglieder selbstständig Kurse auswählen und starten. Das Display macht an der Wand neben der Tür zum Kursraum eine super Figur. Dort lässt sich auf einen Blick sehen, ob und wie lange ein Kurs gerade läuft. Während der Wartezeit können sich Mitglieder bereits einen Kurs heraussuchen, auf den sie gerade Lust haben, und dabei unsere vielfältigen Filterfunktionen nutzen: - Nach Art des Kurses - Nach Trainer - Nach Dauer - Nach Intensität Darüber hinaus besitzt das Display eine Anzeige für den Kursplan, in dem sowohl Livekurse als auch geplante CyberClasses dargestellt werden.

Die Geräte und Konzepte, die bei CyberFitness zum Einsatz kommen, werden an jeden Kursteilnehmer individuell angepasst. Neben verschiedenen Kursen, die der Sportler einzeln belegt, kann auch die Geräteeinstellung passend verändert werden. Dadurch werden unterschiedliche Bewegungsstile erzielt.

CyberFitness arbeitet mit Classes verschiedener Dauer und technischen Anspruchs. Dabei ist die Herz- Kreislaufbelastung über die Vorgabe der Trainingszonen gesteuert und der technische Anspruch über die Wahl des Kurses. Insgesamt gibt es fünf verschiedene Trainingszonen: Aktivierung, Fettstoffwechselzone, Aerobes Maximum, Anaerob und Anaerobes Maximum.

Die Trittfrequenz (Cadence, abgekürzt CAD) ist beim Radfahren die Anzahl von kompletten Pedalumdrehungen pro Zeiteinheit, die meist in Umdrehungen pro Minute (1/min) angegeben wird. Je höher die CAD, desto niedriger ist der Kraftaufwand pro Umdrehung. Bei niedrigen Trittfrequenzen ist beim Treten ein großer Kraftaufwand nötig, was zu einer hohen Muskelbelastung oberhalb des Ausdauerbereiches führt. Wird zu starker Druck auf die Gelenke ausgeübt, ist die Belastung von Bändern, Sehnen und Gelenkknorpel zu hoch, was zu Entzündungen und oder weiteren Verletzungen führen kann. Eine höhere Trittfrequenz sorgt für weniger Tretkraft. Zum einen werden so die Gelenke geschont ... Mehr erfahren

Tubes und Heavy Hands sind zusätzliches Trainingsmaterial, das für das Training mit CyberFitness benutzt werden kann. Heavy Hands sind Hanteln mit verstellbarem Gewicht, die beim Training in der Hand gehalten werden. Tubes sind Bänder mit unterschiedlichen Zugstärken. Der Belastungsgrad des Trainings kann dadurch individuell erhöht werden. Zusätzliche Abwechslung wird durch dieses Trainingsmaterial ebenfalls erzielt.

U


Downloads und Software-Updates rund um virtuelle Fitness Für virtuelle Fitness ist ein internetbasiertes System im Gegensatz zu Hard-Copies (beispielsweise Fitnessübungen auf DVD) existenziell. Der Grund sind regelmäßige Updates, die automatisch in die lizenznehmenden Studios verteilt werden ohne dass dafür Personaleinsatz der Fitnessstudios nötig ist. Die Updates von CyberConcept bieten gleich mehrere Funktionen: Zum einen werden in regelmäßigen Abständen neue Classes hinzugefügt, so dass sich das Repertoire regelmäßig erweitert und die Übungen für die Teilnehmer nicht langweilig werden. In dem Zuge werden alte Kurse auch häufig ausgebessert oder neuen Designs angepasst. Zum anderen implementieren die Updates technische Verbesserungen wie ... Mehr erfahren