CyberFitness PRÄVENTION: die größte Auswahl an §-20-Präventions Online-Video-Kursen

14. September 2019

Was steckt hinter CyberFitness-PRÄVENTION?

Der Marktführer für virtuelle Fitness erobert nun mit seiner langjährigen Expertise für Videokurse auch den Gesundheitsmarkt. Aktuell sind folgende Präventionskurse zertifiziert und werden von allen gesetzlichen Krankenkassen empfohlen und erstattet:

  • „Rückencoaching“
  • „Ernährung und Vitalität“ mit Prof. Dr. Ingo Froböse
  • „Erfolgreich abnehmen“

Darüber hinaus befinden sich momentan auch weitere Präventions-Kurspakete zu den Themen Diabetes, Burnout, Yoga und Suchtverhalten in der Produktion sowie im Zertifizierungsprozess.

Der Clou für Fitnessstudiobetreiber

„Unsere vir­tuellen §-20-Kurse bieten den Teilneh­mern deutlich mehr Flexibilität und den Studios eine spannende Einnahmequelle. Die Besonder­heit ist, dass die Zertifizierung und auch die komplette Administration bei uns und dem Onlineportal liegt, weshalb die Studios, ohne weitere Auflagen zu erfüllen, die Präventionskurse an­bieten können.“, erklärt Meike Reckers von CyberFitness PRO das Prinzip.

Bietet ein Fitnessstudio virtuelle §-20-Präventionskurse an, erweitert sich direkt die Zielgruppe: Sowohl die große und kaufkräftige Gruppe der über 55-Jährigen als auch junge, vielsitzende Bürotätige werden mit Präventionsangeboten, die von der Krankenkasse finanziert werden, abgeholt. Der Umgang mit dem Onlineportal ist einfach, die Videos sind kurzweilig und unterhaltsam.

Wie funktioniert CyberFitness-PRÄVENTION für Studios?

  1. Das Studio kauft bei uns die Kurse in attraktiven Verkaufsboxen ein und verkauft sie zu 99€ an seine Kunden.
  2. Teilnehmer personalisieren den Zugangscode aus der Box und legen direkt los. Woche für Woche schaltet sich im Portal ein neues Video frei.
  3. Als Teilnahmenachweis wird jede Woche ein kurzer Fragebogen mit dem Schwerpunkt persönliches Befinden /Gesundheitszustand beantwortet.
  4. Nach Abschluss des Kurses wird der Teilnahmenachweis automatisch per Mail an den Teilnehmer zugeschickt.
  5. Wenn der Teilnahmenachweis bei der Krankenkasse eingereicht ist kommt die Erstattung bereits kurze Zeit später automatisch.

Die Studios behalten den kompletten Deckungsbeitrag von bis zu 63,70€ aus dem Verkauf und haben keine zusätzlichen Kosten für Lizenzen oder ähnliches. Hinzu kommt ein deutlicher Imagegewinn als Gesundheitsanbieter!

„Unsere Studio-Kunden benutzen die Kurse, um die Teilnehmer im Studio mit Wiegeterminen oder PTs auf ihrem 8 bzw. 9 Wochen Programm zu begleiten. Erfahrungsgemäß ist so nicht nur die Motivation und die Erfolgsquote der Teilnehmer deutlich höher, sondern auch die Bindung zum Studio selbst“, so Meike Reckers und erklärt weiter: „Die Boxen eignen sich auch perfekt als Marketing-Tool, z.B. um Nicht-Mitgliedern die Kurse anzubieten, die während der Kursdauer im Club trainieren dürfen. Sie lernen bereits Mitarbeiter und andere Mitglieder kennen und schließen häufig noch eine Mitgliedschaft im Anschluss ab.“

Akzeptieren alle Krankenkassen die virtuellen Kurse?

Alle gesetzlichen Krankenkassen empfehlen und bezuschussen unsere Präventionsangebote: Beispielsweise erstatten die AOK Nord-West und die VIACTIV als Partner unseres Präventionsprogramms sogar 100% des Kursbeitrages ihren Mitgliedern.

Die meisten Krankenkassen übernehmen zwischen 80 und 100% der Kursgebühr. Einen genauen Überblick gibt unser Krankenkassenrechner.

Für die Zukunft forcieren wir aktuell gemeinsam mit unserem namenhaften Investor, der seit Frühjahr 2019 mit an Bord ist, Kooperation mit noch vielen weiteren Krankenkassen.

Jetzt Kontakt aufnehmen und Umsatz steigern!